Startseite

„Waldschaffen“ soll Berliner Kulturschaffende zu Baumpflanz- und Waldpflegeeinsätzen animieren: Wir gehen in den Wald, packen mit an, lassen uns informieren und inspirieren. Wir schauen, wie sich der Waldstoff künstlerisch verarbeiten lässt, und auf dem Blog reflektieren wir jeden Einsatz mit Texten oder Bildern.

Blog

Ein Wust aus Traubenkirsche

Wüstemark – ein guter Ort, ein gutes Wort für den Anfang. Und die Erde war wüst und leer. Wüst-Namen gibt es so einige in der Mark, sie erinnern an aufgegebene Siedlungen, an die Verwüstungen des 30-Jährigen Krieges, an die Pest-Epidemien oder andere Umwälzungen. Die Siedlung, die vor langer Zeit hier stand, hieß Gerhardsdorf oder Gersdorf. …

Corona-Update und -minimanifest

Mit „Waldschaffen“ sollen Kulturschaffende vom Schreibtisch in den Wald gelockt werden, um bei Pflanz- und Waldpflegemaßnahmen den „Waldstoff“ ganz konkret anzupacken. Die Resonanz auf die erste geplante Pflanzaktion war überwältigend, Kooperationen mit Kultureinrichtungen haben sich angebahnt … Leider haben wir stattdessen die Erfahrung machen müssen, gnadenloser als zuvor am Schreibtisch gefesselt zu sitzen und nur …